Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Der erste Schritt

Zu Begin der Verschmelzung der Ottfinger Chöre "bella musica", Frauenchor Ottfinge, Männerchor "Frohsinn" Ottfingen sowie Männerchor "Vocalart" Ottfingen erfolgte ein Aufruf an alle Sängerinnen und Sänger, die Lust ahben in einem gemischten Projektchor zu singen. Dieser Aufruf wurde auch in allen Chören getätigt, denen Thomas Bröcher als Chorleiter vorsteht.

Zielsetzung des Projektchores war es, überwiegend moderne Chorliteratur zu proben und aufzuführen.

Am 26. Oktober 2012 fand die erste Probe statt.

Unerwartet viele, hoch motivierte Sängerinnen und Sänger schauten unseren Chorleiter Thomas Bröcher erwartungsvoll an.

Was würde auf sie zukommen? Stimmt denn von Beginn an die Stimmenverteilung in diesem Chor? Wird der Chor auch klingen? Welche Chorliteratur hatte er sich ausgesucht und würde zuerst geprobt werden? usw.

Nach kurzer Information über die Ziele dieses neuen, zu diesem Zeitpunkt noch namenlosen Chores, wurde dann gleich mit dem Einsingen und der ernsten Probenarbeit begonnen. Der erste Auftritt sollte bereits im Mai 2013 beim Chorfest der Chorgemeinschaft erfolgen, zu dem der Frauenchor Ottfingen eingeladen hatte. Also maximal 14 Proben. Erste Singübungen mit dem Gönemeyer-Song "Alkohol" und "You raise me up". Inzwischen probt der Chor den Madonna-Hit "Like a prayer" und "Wie kann es sein?" von den Wise-Guys.


Unser Chor braucht einen Namen

Bei der zweiten Probe im Jahr 2013 wählen die Sängerinnen des gemischten Auswahlchores unter der Leitung von Thomas Bröcher einen Namen: "Stimmwerk Ottfingen".

Unsere Chorstärke ist inzwischen auf 41 Sängerinnen und Sänger angewachsen. In einem Alters-Querschnitt aus Sängerinnen und Sängern im Alter von 16 bis 59 Jahren liegt unser Altersdurchschnitt bei 41 Jahren. Eine gesunde Mischung, die uns positiv in die Zukunft schauen lässt.

Nach oben


Der erste Auftritt

Am Samstag, den 11. Mai 2013, war dann unser erster öffentlicher Auftritt beim Gemeindechorfest in der Dorfgemeinschaftshalle in Hünsborn. "Stimmwerk" Ottfingen wurde als neuer Chor in der Wendener Chorgemeinschaft auf der Bühne begrüßt. Alle Stimmwerker waren gespannt, ob unsere Vorträge beim Publikum ankommen würden. Mit "You raise me up" hinterließen wir unsere erste Visitenkarte. Gespannt warteten die Zuhörerinnen und Zuhhörer auf unseren zweiten Vortrag. Auch nach "Alkohol" erhielten wir stürmischen Applaus.

Alles in allem ein guter erster Auftritt, der uns zuversichtlich macht.

Hier einige Äußerungen, die im Anschluss an den ersten Auftritt aufgeschnappt wurden:

  • Ich hatte Gänsehaut bei "You raise me up"!
  • Klasse Chorklang / geiler Chorklang / super ausgeglichen
  • toll, dass ihr schon jetzt über 40 Sängerinnen und Sänger auf der Bühne stehen habt
  • Nach ca. 10 Proben ein Super-Auftritt mit Vorträgen, die nicht einfach zu singen sind.
  • Wie ist eigentlich zu erklären, dass in Ottfingen soviele Chöre auf hohem Niveau existieren?

Weitere Auftritte 2013

Unser zweiter Auftritt war dann am 14.09.2013 im voll besetzten Kulturzentrum in Morsbach, wo gleich alle Chöre der Ottfinger Chöre e.V. dem MGV "Harmonie" Wendershagen zum 85-jährigen und dem Kinder- und Jugendchor "Harmonies" Wendershagen zum 10-jährigen Bestehen gratulierten. Auch hier konnte "Stimmwerk" mit seinen Vorträgen überzeugen. Die vom Publikum geforderte Zugabe hob sich unser Chorleiter aber dann doch für seinen letzten Auftritt am Abend auf um das doch recht umfangreiche Programm nicht unnötig in die Länge zu ziehen.

Vierzehn Tage später konnte dann das Ottfinger Publikum die Stimmwerker beim 5. Ottfinger Oktoberfest in der Turnhalle der Grundschule erleben.

In den Herbstferien waren für die Erwachsenenchöre unserer Chorgemeinschaft eigentlich Probenpausen vorgesehen. Da Thomas aber uns Stimmwerkern keine vierwöchige Pause zumuten wollte, fassten wir nach der Probe am 25.10.2013 die Gelegenheit beim Schopf,  unser "Einjähriges" in geselliger Runde ein wenig zu feiern.

Nach oben


In Ottfingen hat die Musik ein Zuhause

Unere Konzertpremiere war das Gemeinschaftskonzert mit dem Musikerein "Treue" Ottfingen 1959 e.V. in der Aula des Konrad-Adenauer-Schulzentrums in Wenden am 15.03.2014. "Bei Ihrem Gemeinschaftskonzert begeisterten die Musikerinnen und Musiker, Sängerinnen und Sänger mit einer gelungenen abwechslunbgsreichen Literatur ihre Besucher." so die SZ weiter.

Im ersten Teil, der für die Dauer des Bühnenumbaus durch den Vorsitzenden der Ottfinger Chöre anmoderiert wurde, trug Stimmwerk "Ich schenk dir einen Schutzengel" von Ulrich Düllberg, "You raise me up" in einem Arrangement von  Roger Emerson, "An Irish blessing" im Arrangement von James E. Moore und "Like a prayer" im Arrangement von  Jan Bürger vor.

Nach der Konzertpause folgten dann der Hit der Wise Guys, "Wie kann es sein" von Edzard Hüneke. Der Ohrwurm von Matthias Reim, "Verdammt ich lieb dich" in einer Chorbearbeitung von Steffen Horstmann und der Grönemeyer Song "Alkohol"in einem Arrangement von Oliver Gies.

Zum Abschluss positionierten sich die Stimmwerker dann vor der Bühne. Gemeinsam mit den Musikern wurde dann "The Show must go on" von Queen in einem Arrangement von Ted Parson vorgetragen. Langanhaltender Beifall mit vielen Zugaberufen waren der Lohn des begeisterten Publikums.

Nach oben

 

Weitere Bilder zum ersten Konzert

 


Riesenerfolg für Stimmwerk

Einen Auftakt nach Maß fuhr der gemischte Chor der Ottfinger Chöre e.V. - Stimmwerk - beim Zuccalmaglio - Volkslieder - Festival mit seiner ersten Teilnahme an einem Wertungssingen ein. Unser Chorleiter, Thomas Bröcher, hatte aufgrund des Repertoires unseres Chores eine Teilnahme am Zuccalmaglio-Festival vorgeschlagen, da hierbei, bis auf ein Volkslied, die Auswahl der weiteren Chorliteratur freigestellt ist.

Nach einer kurzen Probe in unserem Probenraum starteten die Stimmwerker dann am Nachmittag mit dem Bus Richtung Menden. Verzögerungen bei der Anreise, entstanden durch einen Unfall auf der A 46, konnten aber durch eine Verschiebung der Auftrittszeiten aufgefangen werden, so dass die Ottfinger Sängerinnen und Sänger vor der angesetzten Probezeit noch eine Stellprobe durchführen konnten. Unser eingeteilter Chorbetreuer meinte nach der Stellprobe, wir bräuchten doch eigentlich nicht mehr in den Probenraum, das, was er bei dem kurzen Ansingen gehört habe, habe doch schon ganz wunderbar geklungen. Mit etwas gemischten Gefühlen, aber hoch motiviert ging es dann zum Auftritt. Würden statt einer Chor-Choregraphie die angedachten Moderationen wohl ausreichen?

Die Jury, Landeschorleiterin Claudia Rübben-Laux und die Musikausschuss-Mitglieder Margitta Grunwald sowie Klaus Peter Jamin, wertete die Leistungen von Stimmwerk aufgrund der erbrachten Leistungen mit der Leistungsstufe A und der Verleihung des Titels Zuccalmaglio-Chor Gold im ChorVerband NRW 2015, verbunden mit der Vergabe der Ehrenmedaille in Gold.

Im Einzelnen wurden bewertet:

  • Aufgabe A: Der Mond ist aufgegangen
    Leistungsstufe A mit 23,33 Punkten

  • Aufgabe B: You raise me up
    Leistungsstufe A mit 23,66 Punkten

  • Aufgabe C: So soll es bleiben
    Leistungsstufe A mit 24,33 Punkten

  • Aufgabe D: Fading like a flower
    Leistungsstufe A mit 22,66 Punkten

  • Präsentation
    Leistungstufe A mit 22,66 Punkten

  • Gesamtergebnis
    Leistungsstufe A mit 23,33 Punkten

Das Ergebnis wurde anschließend im eingerichteten Biergarten an der Wilhelmshöhe (Menden), auf der Rückfahrt und im Vereinsheim noch ausgiebig gefeiert.

Presseartikel: Siegener Zeitung / Der Westen

Nach oben


Archiv