Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Jahreshauptversammlung 2020

Zwei neue Ehrenmitglieder - Fünf Kinder der Vocalinis bereits seit der Gründung dabei.

Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt

Ottfingen. Vor Beginn ihrer Jahreshauptversammlung gestalteten die Ottfinger Chöre traditionell mit Liedbeiträgen die Vorabendmesse in der St. Hubertus Kirche mit. Der Männerchor „VocalArt“ und „Stimmwerk“ bereicherten damit den Vorstellungsgottesdienst der Ottfinger Kommunionkinder, von denen einige auch zu den diesjährigen „Jubilarinnen“ des Vereins zählten.

Nach einem gemeinsamen Imbiss im Probenraum konnte Vorsitzender Günter Stock  69 Vereinsmitglieder zur Jahreshauptversammlung begrüßen. „2019 war mit über 50 Ereignissen ein aktionsreiches Jahr“, stimmte Schriftführer Frank Feldmann die Anwesenden auf den Jahresbericht ein. So gestaltete „Stimmwerk“ die Tafelrunde der „Liedertafel“ im St. Clemens Haus in Drolshagen mit, „VocalArt“ bereicherte den Jubiläumsball der Schützenbruderschaft Ottfingen zum 100-jährigen Bestehen. Beim 60. Chorfest der Chorgemeinschaft Wenden gaben alle sechs Chöre des Vereins mit ihren Liedbeiträgen ihre Visitenkarte ab. Die Ausflüge von „Stimmwerk“ nach Assmannshausen und von „VocalArt“ nach Bingen fanden sich ebenso im Jahresbericht wieder, wie die vielen geselligen Veranstaltungen des Vereins. Dass bei einem Weinfest kein Bier ausgeschenkt wird, mussten der Frauenchor sowie der Männerchor „Frohsinn“ beim Weinfest des MGV Berlinghausen erfahren. „VocalArt“ wurde mit dem Traumergebnis von viermal „sehr gut“ zum sechsten Mal in Folge Meisterchor im ChorVerband NRW. Der gelungene Chorbrunch wurde auch von den Teilnehmern des Gastchören vielfach besonders gelobt. Beim Seniorentag in Brün begeisterte „Frohsinn“ die Gäste des St. Matthias-Schützenvereins. Die Dankmesse zur Goldenen Hochzeit von Gertrud und Clemens Bröcher gestalteten Frauenchor und „Frohsinn“ mit und „VocalArt“ ließ es sich nicht nehmen, seinem ehemaligen Sänger am Abend ein „Überraschungsständchen“ zu singen. Zum 50. Chorleiterjubiläum von Clemens Bröcher beim MGV Wendershagen gratulierten der Frauenchor und „Stimmwerk“ in der Kulturstätte Morsbach.

Einige Tränen gab es hingegen bei der vorläufig letzten Probe des Jugendchores „bella musica“, bei der sich die langjährige Chorleiterin Bettina Schneider von ihren Sängerinnen verabschiedete. „Ich gehe davon aus, dass wir keine neue Chorleitung finden werden und den Chor deshalb in naher Zukunft abmelden müssen“, erklärte Vorsitzender Günter Stock.

Nach dem Jahresbericht standen die Ehrungen verdienter Mitglieder auf der Tagesordnung. Zunächst erhielten Sängerinnen und Sänger, die in 2019 keine Probe und keinen Auftritt ihrer Chöre versäumt hatten ein kleines Präsent. Für fünf Jahre aktives Singen wurden Leoni Erdmann, Leonie Kamp, Hanna Ochmann, Marie Wernscheid und Leonie Winnersbach, die von Beginn an im Kinderchor „Vocalinis“ singen, sowie Lina Feldmann und Matthias Müller aus den Erwachsenenchören geehrt. Seit zehn Jahren ist Linda Marie Schröder bei „bella musica“ aktiv. Eine Ehrung für 25 Jahre erhielt André Stock, während sein Vater Hermann-Josef Stock schon seit 50 Jahren begeisterter Sänger ist. Anschließend bedankte der Vorsitzende sich bei zahlreichen passiven Mitgliedern für ihre Vereinstreue. Seit 25 Jahren unterstützen Werner Grunenberg, Oliver Hetzel, Stefan Löcker, Luciano Marionni, Hubertus Schönauer, Thomas Stahl und Lambert Stoll den Verein. Für ihre 40-jährige Mitgliedschaft erhielten Ludger Bröcher, Jürgen Dornseifer, Peter Fischer, Jürgen Löcker, Paul-Josef Schneider und Karl-Heinz Stahl eine Dankurkunde. Franz Bröcher und Josef Niederschlag sind dem Verein seit 65 Jahren treu. Stolze 75 Jahre ist Alfred Bröcher Mitglied im Verein. In dankbarer Würdigung ihrer langjährigen Verdienste um den Chorgesang, insbesondere ihrer treuen und aktiven Bereicherung des Männerchores „Frohsinn“ und somit der Ottfinger Chöre e.V., wurden die Sangesfreunde Josef Hetzel und Hermann-Josef Stock zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Es folgte der Kassenbericht von Florian Stracke, dessen Arbeit von den Kassenprüfern besonders gelobt wurde. Dem Vorstand wurde einstimmig Entlastung erteilt.

Bei den Wahlen wurde zunächst Günter Stock einstimmig in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt. Ebenfalls wiedergewählt wurden Vera Arns als Beisitzerin für „Stimmwerk“, Sigrid Fischer als Notenwartin des Frauenchores sowie Martin Stracke als Notenwart von „VocalArt“. Das Amt des Beisitzers im Männerchor „Frohsinn“ übernimmt nach einstimmiger Wahl Ralf Bröcher.

Den Abend beendete Günter Stock mit einem Ausblick auf das neue Jahr. Eines der Highlights wird „VokalErlebnis“ am 7. März. „Es gibt nur noch wenige Restkarten für die Veranstaltung“, berichtete Stock. Frauenchor, „Frohsinn“ und „VocalArt“ nehmen am BIGGEsängerfest teil. „Stimmwerk“ beabsichtigt erstmalig am Leistungssingen teilzunehmen.

Im Oktober lädt dann der erste Frauenchor im Sängerkreis Bigge-Lenne e.V. zu einem Festakt zum 50-jährigen Bestehen ein. Dort sollen auch dann auch die Ehrungen der Sängerinnen erfolgen, die für dieses Ereignis auf der Mitgliederversammlung zurückgestellt wurden. Im Dezember ist wieder ein Choradvent in der St. Hubertus Kirche geplant.

2021 feiert der Männerchor „Frohsinn“ sein 100-jähriges Bestehen. Dies soll an verschiedenen Tagen im Jubiläumsjahr gefeiert werden. Dazu wurde ein Festkomitee gebildet, dem spontan mehrere Vereinsmitglieder beitraten.

Zum Öffnen der Einladung Bild anklicken