Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Ein Blick zurück

Die Gründung am 25.10.1996

Der Kinderchor Ottfingen wurde am 25. Oktober 1996 auf Initiative des Frauenchores Ottfingen und des Männerchores "Frohsinn"  gegründet. 
Die Vorstände der Ottfinger "Erwachsenenchöre" hatten interessierte Kinder und Eltern in das Schützenhaus Ottfingen zu einer ersten Information eingeladen. Bereits bei dieser ersten Information durch die Vorsitzende des Frauenchores, Brigitte Maßing, und den Vorsitzenden des Männerchores, Günter Stock, waren 18 Kinder zusammen mit ihren Eltern anwesend, die spontan den Nachwuchschor gründeten. Erste Ziele waren die Mitgestaltung der Krippenfeier in der Ottfinger Pfarrkirche, die Mitgestaltung von Gottesdiensten in Ottfingen, ggf. die Teilnahme an Chorfesten sowie Ausflüge und sonstige Freizeitaktivitäten. Bereits am 6. November 1996 fand die erste Chorprobe unter der Leitung von Thomas Bröcher statt. Schon kurze Zeit später übernahm dann Christiane Schrage die Leitung des Chores, die sie bis ins Jahr 2003 innehatte. Probenwochenenden in den Jugendherbergen Freusburg, Jugendburg Bilstein und Biggesee förderten erheblich den Zusammenhalt der Sängerinnen. Nicht unerwähnt bleiben sollen dabei natürlich die jungen Sänger, die dem Chor bis ins Jahr 2007 ihre Stimme gaben.

André Stock übernimmt die Chorleitung

Im Jahr 2003 übernahm dann André Stock die Chorleitung im Ottfinger Kinderchor. Er nahm die besondere Herausforderung an, als junger Mann einen Chor mit fast 40 Kindern und Jugendlichen zu leiten, der überwiegend aus junegn Mädchen bestand. Als Betreuerinnen standen ihm Brigitte Maßing und Johanna Niklas zur Seite.

Unter seiner Leitung nahm der Kinderchor Ottfingen dann 2005 zum ersten Mal eine besondere Herausforderung an und probte für die Krippenfeier in der Ottfinger Pfarrvikariekirche das Musical "Am Himmel geht ein Fenster auf" von Jörg Ehni und Ulli Führe. Diese Aufführung wurde aufgrund ihres besonderen Erfolges dann im Frühjahr noch einmal in der Aula des Konrad-Adenauer-Schulzentrums in Wenden wiederholt. Die jährliche Mitwirkung bei der Krippenfeier am Heiligen abend gehörte inzwischen schon zu einer liebgewonnenen Tradition. 2007 wurde dazu noch am 22.12. an der Großkrippe "Bethlehem" in Scheiderwald gesungen und am 23.12.2007 folgte noch ein Konzert.

Namensänderung auf KIDS INTAKT

Ende 2007 änderte der Kinderchor Ottfingen seinen Namen und nannte sich von nun an Kinder- und Jugendchor "KIDS INTAKT" Ottfingen. Absolute Höhepunkte unter der Chorleitung von André Stock waren die mehrmaligen Aufführungen des Weihnachtsmusicals "Am Himmel geht ein Fenster auf". 

Leider musste André im Jahr 2008 die Kinder- und Jugendchorleitung aus beruflichen Gründen aufgeben. Als seine Nachfolgerin schlug er unsere bisherige Keyboarderin Bettina Fischer vor.

Bettina Fischer wird Chorleiterin

Bettina Fischer, die den Chor schon seit der Gründung im Oktober 1996 mit Ihrer Stimme und am Keyboard unterstützte, leitete am 12. August 2008 dann ihre erste Chorprobe des Kinder- und Jugendchores "KIDS INTAKT" Ottfingen, an der 22 Sängerinnen teilnahmen.

Als sie die Chorleitung übernahm, war sie knapp drei Jahre älter als die älteste Sängerin des Chores. Überaus ambitioniert und motiviert war und ist sie jederzeit in der Lage, den Sängerinnen den Spaß an der Musik und am Chorsingen zu vermitteln und den Gemeinschaftssinn zu fördern. 

Ende August 2008 hatten KIDS INTAKT dann ihren ersten Auftritt mit ihrer neuen Chorleiterin bei der KAB-Wallfahrt zur Dörnschlade. Im September ging es dann nach einem Jugendgottesdienst in Sondern mit der MS Bigge in die Waldenburger Bucht, wo die Ottfinger Sängerinnen einen Kinder- und Jugendtag der KAB mit anderen Kinder- und Jugendchören mitgestalteten.

m Oktober 2009 besuchte der Chor dann das Kinder- und Jugendchor-Festival in Serkenrode, das die "Serkenroder Ohrwürmer" zu ihrem Chorgeburtstag ausrichteten. 

Am 23.11.2009 wurde der Basar in Ottfingen unterstützt, es folgte die Senioren-Adventfeier der Caritas im Pfarrheim und an Heiligabend die Mitgestaltung der Krippenfeier. Als Krippenspiel wurde "Oma erzählt ihren Kindern von Weihnachten" ausgewählt.

Der Chor wird kleiner

Zum Karneval 2009 erfreuten die Sängerinnen die Ottfinger Senioren mit ihren Liedbeiträgen zum Seniorenkarneval im Ottfinger Pfarrheim.

Nach der Teilnahme am Chorfest der Chorgemeinschaft Wenden im Mai 2009 ging dann die Sängerinnenzahl im Ottfinger Kinder- und Jugendchor merklich zurück. Schon beim Auftritt zum 150-jährigen Jubiläum des MGV Wenden am 6.6.2009 im Festzelt in Wenden gaben nur noch 17 Sängerinnen dem Chor ihre Stimme.

Bei einem Wallfahrtsgottesdienst der KAB Ende August auf der Dörnschlade erbrachten die acht teilnehmenden Sängerinnen eine beachtenswerte Leistung und bewiesen, dass auch in einem kleinen Kinder- und Jugendchor jede Menge Potential steckt.

Gemeinsam mit dem Jugendorchester Ottfingen-Altenhof (JOA) gestaltete KIDS INTAKT ein Herbst-Konzert in der Turnhalle der Grundschule Ottfingen. Es folgten Auftritte beim Ottfinger Oktoberfest, beim Jubiläumskommers des Musikverein "Treue" Ottfingen, der Senioren-Adventfeier im Pfarrheim Ottfingen und einem vorweihnachtlichen Konzert in der St. Elisabeth-Kirche in Schönau. Wie in all den vorausgegangenen Jahren wurde auch die Krippenfeier in Ottfingen mitgestaltet.

Der Weg in die Selbständigkeit?

Das Jahr 2009 stand für den Ottfinger Kinder- und Jugendchor unter keinem guten Stern. Zum Jahresende schlugen insgesamt 16 Choraustritte zu Buche. An ihre Leistung anlässlich des Konzertes in der Schönauer Kirche möchten alle teilnehmenden Sängerinnen ungern zurückerinnert werden. Aus Sorge, dass der Chor nicht mehr an seine früheren Chorleistungen anknüpfen könne und durch seine äußerst geringe verbliebene Sängerinnenzahl nicht mehr singfähig sei, wurde von Seiten unseres bisherigen "Hauptsponsors" vorgeschlagen, nach 13 Jahren die Chorarbeit  ruhen zu lassen. 

Was sollte weiter geschehen? 

Schon bald stellte sich heraus, dass zehn Sängerinnen und die Chorleiterin den Chor weiter unterstützen wollten. Die Möglichkeit in andere Kinder- und Jugendchöre auszuweichen oder in einem Erwachsenenchor zu singen wurde nicht weiter verfolgt. Schließlich befand sich der Chor schon in der Vorbereitungs-Phase für "Jugend singt" in Lüdenscheid, eine Rücknahme der Anmeldung wurde als schlechteste aller möglichen Varianten ausgemacht. Bettina Fischer erklärte sich spontan bereit, die Chorleitung ehrenamtlich zu übenehmen und unter den Sängerinnen und deren Eltern reifte die Entscheidung, den Kinder- und Jugendchor Ottfingen auf eigene Beine zu stellen und einen eigenständigen Verein zu gründen.

Erste Teilnahme an "Jugend singt" 2010

Ein Auftritt beim Seniorenkarneval im Ottfinger Pfarrheim war dann sozusagen auch die Generalprobe für das Großereignis "Jugend singt".

Am 20. März 2010 war es dann soweit. Der Kinder- und Jugendchor "KIDS INTAKT" nahm zum ersten Mal die Herausforderung an, bei einem Wettbewerb anzutreten und sich einer Jury zu stellen. Mit zehn Sängerinnen, der Chorleiterin und entsprechend geringem Fan-Anteil erfolgte die Anreise nach Lüdenscheid in privaten PKW. Zunächst hieß es "Stellprobe" auf der Bühne und anschließend Ansingen im zugewiesenen Probenraum. 

Endlich war es dann soweit. Sichtlich nervös betraten die zehn "Chorkids und -Teens" die Bühne in der bis auf den letzten Platz besetzten Aula des Lüdenscheider Gymnasiums. Mit "Only Time" von Enya in einem Satz von Christoph Ohm, einem Medley aus "Sister Act", dem Spirtual "Oh, Happy Day" und der Volksweise "Nachtgebet" (Müde bin ich geh zur Ruh), das a capella vorgetragen wurde stellte sich "KIDS INTAKT" der Jury und dem fachkundigen Publikum vor.

Danach hieß es dann auf die Entscheidung der Jury warten. War die gebotene Leistung ausreichend, um nicht nur eine Teilnahme bescheinigt zu bekommen sondern gab es vielleicht doch eine Medaille für die erfolgreiche Teilnahme?

Zunächst also hieß es, auf die Ergebnis- Bekanntgabe zu warten. Für Kinder- und Jugendliche eine nicht einfache Herausfroderung. Endlich war es dann soweit: Begleitet von den Jüngsten konnte Betti die Urkunde und die Bronzemedaille entgegennehmen. Verhaltener Jubel im Ottfinger Kinder- und Jugendchor - waren die eigenen Erwartungen nicht erfüllt worden?

Zum Abschluss hatte die Sängerjugend NRW zu einem kostenlosen Workshop und Konzert mit Maybebop in die Lüdenscheider Schützenhalle eingeladen. Ein mitreißendes Event, dass den Ottfinger Sängerinnen noch lange in Erinnerung bleiben wird. Klar, dass man den Stars am Ende noch hautnah begegnen wollte.

Ein kleiner Rummelplatz in der Nähe der Schützenhalle wurde vor Antritt der Rückreise noch für eine Karrussell-runde genutzt.

Schon zu diesem Zeitpunkt waren sich alle Teilnehmerinnen darüber im Klaren: Beim Nächsten Mal "Jugend singt" sind wir wieder dabei!

Herbstfest der Kinder- und Jugendchöre des Sängerkreises Bigge-Lenne e.V.

Beim 51. Chorfest der Chorgemeinschaft Wenden, dass in diesem Jahr der Ottfinger Männerchor "Frohsinn ausrichtete, wurde erstmals im Wendschen ein Kinder- und Jugendchor-Festival vor dem Freundschaftssingen am Samstag Nachmittag durchgeführt. Bella musica war natürlich mit dabei und gestaltete diesen Nachmittag mit Chören aus dem Südkreis und aus Wendershagen.

Für den Rest des Jahres standen noch ein Besuch bei Pastor Schlappa, die Teilnahme am Ottfinger Oktoberfest, die Seniorenadventfeier der Caritas Ottfinge, ein Kirchenkonzert mit dem Jugendorchester Ottfingen-Altenhof und, wie in all den Jahren zuvor die Krippenfeier an. 

Die Bestrebungen, den Chor als eigenständigen, eingetragenen Verein zu etablieren wurden verstärkt.

"Sieben-chor-üken" besuchen Pastor Schlappa in Falkenhagen

Oktober2010

Wie heißt der neue Film von Till Schweiger? „Zwei-chor-üken“ lautete der passende Versprecher einer Oberstufen-Sängerin des Ottfinger Kinder- und Jugendchores „Kids Intakt“. Der Versprecher wurde gleich als Grundlage für einen neuen Namen der Oberstufe herangezogen, man will sich ab sofort „Sieben-chor-üken“ nennen, die Chorleiterin wird daher „Chor-enne“ genannt.

Zum letzen Wochenende der Herbstferien lösten die Chorüken dann ein Pastor Reinhold Schlappa bereits bei seinem Abschied in Ottfingen gegebenes Versprechen ein und besuchten ihn in seiner Pfarrei „St. Michael“ in Falkenhagen bei Lügde. Chorleiterin Bettina Fischer hatte mit Pastor Schlappa dann den Besuch in Falkenhagen abgestimmt. Im Falkenhagener Pfarrbrief wurde darauf hin angekündigt, dass der Gottesdienst zur Einführung der neuen Ministrantinnen am Samstag Abend durch den Kinder- und Jugendchor aus der Pfarrei St. Hubertus mitgestaltet werde.

Gegen acht Uhr morgens starteten die Chor-üken mit ihrem „Hühnerstall-Personal“ in zwei Kfz von Ottfingen und wurden nach knapp dreistündiger Fahrt im 1581 erbauten Pfarrhaus in Falkenhagen von Pastor Schlappa begrüßt. Nach dem Mittagessen betätigte sich Pastor Schlappa zunächst als Fremdenführer für das ehemalige Zisterzienser-Kloster Falkenhagen, das inzwischen eine evangelische Pfarrei ist. Am Nachmittag stand dann ein Stadtbummel in Bad Pyrmont auf dem Programm, der von den Sängerinnen gerne angenommen wurde.

Nach der Rückkehr nach Falkenhagen ging es dann nach einem kurzen Einsingen in die von den Jesuiten erbaute, gut besuchte Pfarrkirche St. Michael.

Am Ende des Gottesdienstes wurden die beiden neu eingeführten Messdienerinnen und der Ottfinger Chor mit kräftigem Applaus der Gemeinde belohnt. Die Sängerinnen und alle Ministranten waren im Anschluss zur gemeinsamen Pizza ins Pfarrheim, dass sich ebenfalls im Pfarrhaus befindet, eingeladen worden. Eine Tochter des zuständigen Diakons, die zur Zeit in einem Schulchor mitsingt, meinte nach ein paar weiteren Liedvorträgen im Pfarrheim: „Papa, so einen Chor müssten wir hier in unserer Gemeinde auch haben. Das mit der Chorleitung könntest du doch machen!“

Nachdem sich die Einheimischen verabschiedet hatten, machten sich die Chor-üken im Wohnzimmer von Pastor Schlappa vor dem Fernseher breit. Die wegen der Zeitumstellung eigentlich längere Nacht wurde - im nachhinein betrachtet - dann doch wesentlich kürzer. Nach einem Sonntag-Morgen-Geburtstagsständchen im Pfarrhaus führte uns Pfarrer Schlappa dann auf den Köterberg mit seiner herrlichen Aussicht. Mittagessen und leckerer Geburtstagskuchen für den sich der Chor mit weiteren Vorträgen bedankte, waren dann das Startsignal für die Heimreise. Beim Abschied mussten sie versprechen, einen weiteren Besuch in Falkenhagen in die Planungen für die Zukunft aufzunehmen.

Diakon Baumeister schrieb: „Noch einmal recht herzlichen Dank, dass Ihre Kinder so schön in unserem Gottesdienst am 24.10.2009 zur Messdieneraufnahme gesunden haben. Aus den Reihen unserer Gemeinde habe ich nur Positives gehört. Wir würden uns daher sehr freuen, wenn Sie bei Gelegenheit mal wieder kommen würden.“

Vereinsgründung und neuer Chorname

Über das laufende Jahr hatte man sich reichlich Gedanken gemacht, wie die Vereinsgründung realisiert werden könne. Am 14.11.2010 wurde zu einer öffentlichen Versammlung in den Probenraum in der Grundschule Ottfingen eingeladen. Auf der Tagesordnung standen:

  • Vorstellen einer Mustersatzung
  • Beschluss über die Vereinsgründung
  • Verabschiedung einer Satzung
  • Vorstandswahlen und Wahl der Kassenprüfer/innen
  • Festlegen der ersten Geschäftsordnung und der Mitgliederbeiträge und
  • Verschiedenes

Zu Beginn der Versammlung dankte der Versammlungsleiter dem Frauenchor Ottfingen e.V. für sein bisheriges Engagement für den Kinder- und Jugendchor Ottfingen. Er betonte, dass erst der Frauenchor ermöglicht habe, dass der Chor zu dieser Versammlung habe einladen können. 

Nach Vorstellung eines Satzungsentwurfes, der ausgiebig erläutert und beraten wurde, beschloss die einberufene Versammlung einstimmig, den neuen Verein zu gründen und ihn im Vereinsregister eintragen zu lassen.

Als Chor- und Vereinsname wurde "Kinder und Jugendchor "bella musica" Ottfingen" gewählt.

In den ersten Vorstand wurden Günter Stock als Vorsitzender, Barbara Kleinow als Stellvertretende Vorsitzende, Bianca Greven als Schriftführerin, Martina Fischer als Kassenführerin sowie Stefanie Quast und Cassandra Louise Kleinow als Beisitzerinnen gewählt. Bettina Fischer wurde als Chorleiterin in den Vorstand berufen.

Bella musica meets Johannes Anders

Im Jahr 2011 konnte der Chor dann seinen 15. Geburtstag feiern.

Neben den Planungen und Vorbereitungen für ein besonderes Geburtstagskonzert standen der Seniorenkarneval, das Gemeindechorfest, ein Ständchen im Feuerwehrhaus Alchen, die Mitwirkung beim Abschlussgottesdienst der Realschule Wenden, ein Workshop des Sängerkreises Bigge-Lenne, die Teilnahme am Kinder- und Jugendchorfestival in Oberelspe, ein Auftritt bei der VDK-Weihnachtsfeier in Wenden und beim Weihnachtsmarkt in Dörnscheid und die alljährliche Krippenfeier in der Ottfinger Pfarrkirche auf dem Programm.

Das Konzert zum 15-jährigen Bestehen des Chores in der Turnhalle der Grundschule Ottfingen gemeinsam mit dem Kinderchor Schönau-Altenwenden und unserem Stargast Johannes Anders. "Bella musica meets Johannes Anders" wird allen Mitwirkenden und Gästen unvergesslich bleiben.

In der Planung zu unserem Geburtstagskonzert waren wir zunächst skeptisch, ob wir als kleiner, junger Verein ein solches Event überhaupt stemmen könnten. Unermüdlich engagierte sich unsere Chorleiterin, Bettina Fischer, ein ansprechendes Programm auf die Bühne der Ottfinger Sporthalle zu bringen. Neben dem Kinderchor Schönau-Altenwenden, Lena Dartsch an der Geige und Johanna an der Gambe konnte sie auch Johannes Anders als "Stargast" gewinnen.

Am Sonntag, den 16. Oktober 2010 war es dann endlich soweit. Wir hatten die Turnhalle als Festraum hergerichtet und Kaffee, Kuchen und erfrischende Getränke für unsere Geburtstagsfeier hergerichtet und erwarteten unsere Gäste. Zu Beginn konnte unser Vorsitzender neben den mitwirkenden Akreuren auch als Ehrengäste den Vorsitzenden des Sängerkreises Bigge-Lenne e.V., Jürgen Kötting, als Stellvertreter des Bürgermeisters der Gemeinde Wenden, Herrn Rainer Jung und den Vorstand des Frauenchores Ottfingen begrüßen.

Insgesamt haben wir unsere erste Herausforderung bravourös gemeistert. Unserem Publikum haben wir ein ansprechendes und unterhaltsames Konzert geboten, für das alle Mitwirkenden viel Lob und Beifall erhielten. Durch die tatkräftige Unterstützung der Eltern unserer Sängerinnen wurde dieser Tag für Alle ein ganz besonderes Erlebnis, dass unter die Haut ging.

Silbermedaille bei "jugend singt" in Oberhausen

Auch im Jahr 2011 war "bella musica" dann wieder überaus aktiv.

Im Februar belohnten sich die Aktiven mit einem Tag in der Eissporthalle in Wiehl. Der Vater einer Sängerin, der zu diesem Tag eine Mitfahrgelegenheit angeboten hatte, stellte fest. Bella musica ist eine gut funktionierende Gemeinschaft. Alle, egal welchen Alters, gehen aufeinander zu und gut miteinander um. Niemand ist außen vor und auch die Jüngsten sind fester, gern gesehener und errnst zu nehmendes Mitglied des Chores.

Das Gemeindechorfest der Chorgemeinschaft Wenden war dann wieder einmal die richtige Plattform für die Generalprobe zu Jugend singt.

Edelmetall und Sonderpreis für den  Kinder- und Jugendchor "bella musica" Ottfingen e.V. bei Jugend Singt 2012 in Oberhausen

Eine Silbermedaille und den Sonderpreis für den besten A-Capella-Vortrag waren die Belohnung für den tollen Auftritt und die fleißige Probenarbeit des Ottfinger Kinder- und Jugendchores unter der Leitung von Bettina Fischer.

Am 02. Und 03. Juni veranstaltete die Sängerjugend NRW in Kooperation mit dem Projekt !Sing – Day of Song und dem Kulturbüro Oberhausen den Landeswettbewerb „Jugend Singt“. 30 Kinder- und Jugendchöre haben sich an diesen beiden Tagen der Jury gestellt. Den Sängerinnen des Ottfinger Chores war schon im Jahr 2010, als es bei Jugend singt in Lüdenscheid eine Bronzemedaille gab, klar: "Da wollen wir in zwei Jahren wieder hin!" Nach guter Probenarbeit - ohne Sonderproben - war es dann am Sonntagmorgen soweit. Zwölf hochmotivierte Sängerinnen, ihre Chorleiterin und einige Fans stiegen in den Bus mit dem Ziel LVR-Museum Oberhausen. Nach der Ankunft hieß es dann erst einmal an der Information anmelden. Danach ging es zum Einsingen in den Probenraum und "WARTEN AUF DEN GROSSEN AUGENBLICK".

Gestartet wurde mit "Singen macht Spaß", danach "Ich wollte nie erwachsen sein" aus Tabaluga, "The Lion sleeps tonight" und zum Abschluss die "Irischen Segenswünsche".

Nach dem Auftritt verfolgte "bella musica" noch die Vorträge der anderen Chöre ihrer Gruppe. Um die Zeit bis zur Ergebnisbekanntgabe zu überbrücken wurde dann noch ein Abstecher ins CENTRO gemacht.

Nach der Rückkehr zum Museum hieß es dann - gespannt warten, bis die Jury die Vorträge ausgewertet hatte. Natürlich ließ die Jury auf sich warten und die Spannung stieg immer weiter. Mehrfach forderten der Vorsitzende der Sängerjugend, Thorsten Potthoff, und die wartenden Chöre: "Wir wolln die Jury sehn!" Endlich kam der Vorsitzende der Jury, Landeschorleiter der Sängerjugend Im CV NRW e.V., Martin te Laak, auf die Bühne gefolgt von Dr. Peter Sölken, dem Stellvertretenden Vorsitzenden der Sängerjugend NRW,Rejnette van Zijtveld-Lustig, die neben Ihrer Lehrtätigkeit an deutschen Hochschulen seit vielen Jahren erfolgreich Chorworkshops leitet, Judith Mohr, u.a. Stimmbildnerin der Kölner Kurrende und Dr. Monika Willer, Kulturredaktion der Westfalenpost Hagen. Die jeweiligen Chorvertreter wurden zur Ergebnisbekanntgabe auf die Bühne gebeten. Für "bella musica" waren dies Betti, Linda und Lina. Als der Jury - Vorsitzende Martin te Laak bekannt gab, dass der Kinder- und Jugendchor "bella musica" Ottfingen e.V. mit 18,9 Punkten die Silbermedaillle erhalte und für den besten A-Capella-Vortrag den Sonderpreis des ChorVerbandes NRW, jubelten die Ottfinger Sängerinnen und die mitgereisten Fans. Thorsten Potthoff zeigte den jüngsten Sängerinnen dann schon einmal ihre Silbermedaille, die dem Chor in den nächsten Tagen mit entsprechender Gravur zugesandt wurde. Die zwölf Sängerinnen hatten unter der Leitung von Bettina Fischer ihr hoch gestecktes Ziel erreicht. Es gibt eine intensive Kooperation von „Jugend singt“ und den Leistungssingen im ChorVerband NRW. Chöre, die bei einer Teilnahme an „Jugend singt 2012“ eine Punktzahl von 16 bis 20,9 erreichen, werden durch den CV NRW im Folgejahr direkt zum Leistungssingen der Kategorie B (Konzertchor) zugelassen. Dies wäre dann bereits die zweite von den drei Stufen zum Meisterchor. Wir sind gespannt, wie die nächsten Ziele des Kinder- und Jugendchores "bella musica" Ottfingen e.V. aussehen werden.

Am 30. Juni gestaltete bella musica dann den Festgottesdienst zum 25-jährigen Jubiläum des ev. Pfarrzentrums in Wenden mit.

Am 3. Juli hatte der Bürgermeister der Gemeinde Wenden, Peter Brüser in den Ratssaal der Gemeinde Wenden eingeladen um überregionale Leistungen kultureller Vereine aus der Gemeinde Wenden zu honorieren. Bella musica wurde ausgewählt, dass Rahmenprogramm dieser Veranstaltung mit zu gestalten. Neben den Meisterchören 2012 aus der Gemeinde Wenden erhielt auch unser Chor ein "Sauerländer Flachgeschenk" für die Leistungen bei Jugend singt.

Luzi haz was gegen Weihnachten

Für die Krippenfeier zum Heiligen Abend hatten sich die Sängerinnen noch einmal vorgenommen ein Weihnachtsmusical aufzuführen.

Letztendlich fiel die Wahl auf "Luzi hat was gegen Weihnachten" von Jörg Ehni und Uli Führe. Es war reiner Zufall, dass es wieder die gleichen Autoren waren wie beim ersten Weihnachtsmusical. Mitten in ihrer Vorbereitung gestalteten die Ottfinger Nachwuchssängerinnen natürlich noch den Senioren-Advent-Nachmittag im Pfarrheim in Ottfingen mit.

Viele Rollen mussten auf die wenigen Sängerinnen unseres Chores verteilt werden, was zu guter Letzt bedeutete, dass jede Einzelne einen oder mehrere Solo-Einsätze übernehmen musste und einzelne Passagen verscheidener Sprech- oder Singrollen noch zusammengelegt werden mussten. Mit viel Einsatz wurde für Heiligabend geprobt. Das Krippenspiel in der Ottfinger Kirche St. Hubertus wurde um eine halbe Stunde vorgezogen, damit die Kirchenbesucher rechtzeitig zur "Bescherung" wieder zu Hause sein konnten.

Pastor Kutrieb kündigte während der Krippenfeier in der voll besetzten Kirche dann das Musical mit den Worten an: "Ihr hört die Weihnachtsgeschichte jetzt einmal ganz anders. Vielleicht kennt ihr aber doch etwas wieder. Zum Ende erhielten die Akteurinnen tosenden Applaus. Übereinstimmend wurden auch die sängerischen Leistungen der Solistinnen und des Chores gelobt.

Am Dreikönigstag 2013 wurde das Weihnachtsmusical dann noch einmal auf Einladung von Pfarrer Martin Eckey im ev. Gemeindehaus in Wenden aufgeführt. Obwohl die Zuhörerresonanz mehr als dürftig war, zeigten unsere Sängerinnen beachtenswerten Einsatz. Der Erlös aus dieser Veranstaltung wurde dann für den neuen Glockenturm gespendet.

2013

Auch im Jahr 2013 wurde wieder die Seniorenfeier im Pfarrheim mitgestaltet.

Lütringhausen am 23.03.2013 in der Biggeseehalle in Sondern. 

Natürlich durfte auch ein Auftritt beim Chorfest der Chorgemeinschaft Wenden nicht fehlen, der in diesem Jahr vom Frauenchor Ottfingen ausgerichtet wurde.

Am 08. September wurde auf der Wendener Hütte erstmalig die (Regionale-)Veranstaltung „Musik in den Fabrikskes“ durchgeführt. Eine Veranstaltung im Rahmen des Industriekultur-Festivalverbundes „FEUER & WASSER – Live in den Fabrikskes“ im Netzwerk von WasserEisenLand – Industriekultur in Südwestfalen stattfand. Ziel war, mit “FEUER & WASSER – Live in den Fabrikskes” die Technikdenkmäler der Kulturregion Südwestfalen noch mehr mit Leben zu erfüllen als dies bisher geschah. Die Veranstaltungsreihe zeigte dem Publikum eine ungewöhnliche Auswahl an unterschiedlichen erstklassig besetzten Events, die für jeden Geschmack und jedes Alter etwas zu bieten haben. “Live in den Fabrikskes” wird über die Regionale Kulturpolitik des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW gefördert. In Wendenerhütte lautete der Titel: 

  • Chorfest auf der Wendener Hütte – Live in den Fabriskes:

Die Elemente:

  • Kinder- und Jugendchor “bella musica”,
  • Frauenchor Lenhausen,
  • MGV Sangeslust Hünsborn,
  • Männerchor VocalArt.

Bei dieser Veranstaltung gaben sich die vier Chöre aus der Region von 15:00 bis 18:00 ein musikalisches Stelldichein; angekündigt als hochqualifizierte und -prämierte Chöre aus dem Sängerkreis Bigge-Lenne e.V. des Chorverbandes NRW e.V. im Deutschen Chorverband e.V. Die Eröffnung erfolgte durch Landrat Frank Beckkehoff, der die Schirmherrschaft für diese Premiere übernommen hatte. Anschließend begrüßte Frau Löcken die für diese Wetterverhältnisse doch recht zahlreichen Besucher im Rohstoffmagazin, bevor bella musica gesanglich das Konzert eröffnete.

Auszug aus einer Mail von Bernward Koch: ....nochmals vielen herzlichen Dank auch an Dich für das wunderbare Konzert mit "bella musica" und "VokalArt" gestern in der Wendener Hütte, Ihr habt ja die reinste Chor-Hochkultur!  Gänsehaut gab es bereits bei "bella musica" (Betti hat das super gemacht!) und VokalArt sind ja sowieso der Hammer! Hatte anschließend noch viel nette Gespräche und der allgemeine Tenor war nur positiv, eine wirklich rundum spannende, hochklassige und unterhaltsame (Premieren-) Veranstaltung in den historischen Museumsmauern. Auch die Harmonie und Begeisterung innerhalb der Chöre und des Publikums hat (nicht nur mir) sehr gefallen! ...

Erster Auftritt unter dem Namen Ottfinger Chöre e.V. - Kinder- und Jugendchor "bella musica" - gegründet 1996

14. September 2013: Herbstfest - 85 Jahre MGV "Harmonie" Wendershagen - 10 Jahre "Little- und Happy Harmonies"

An diesem Tag waren alle Ottfinger Chöre (bella musica, Frauenchor, Frohsinn, VocalArt und Stimmwerk) in die Kulturhalle des Schulzentrums Morsbach gereist um den befreundeten Chören zu ihrem Geburtstag zu gratulieren.

Nach dem Auftritt von bella musica wurden vereinzelte Stimmen laut "Endlich mal ein Chor, der vernünftig singt!" Alles in Allem ein sehr guter Auftritt unsres Chores unter der Leitung von Bettina Fischer.

Katharina Kringe aus Herzhausen übernimmt die Chorleitung

8. Oktober 2013: Erste Probe mit neuer Chorleitung

Gespannt warten an diesem Tag unsere Sängerinnen auf ihre neue Chorleiterin.

Katharina Kringe aus Herzhausen

Hier ein kurzer Überblick zu Katharinas musikalischem Werdegang:

  • Klavierunterricht seit dem 5. Lebensjahr in der Musikschule Siegen
  • Orgelunterricht seit dem 14. Lebensjahr
  • C-Examen (zweijährige kirchenmusikalische Ausbildung in 14 Fachbereichen, u.a. auch Chorleitung) bei dem Dekanatskirchenmusiker Franz-Josef Breuer
  • Kinderchorleitungsschulung in Dortmund 
    (u.a. Stimmbildung mit Kindern, Mehrstimmiges Singen, Chorleitung usw..)

Weitere Informationen gefällig?

  • hauptberuflich bei der Kreisverwaltung Siegen beschäftigt
  • sie leitet derzeit 3 weitere Kinderchöre und einen Mädchen- und Frauenchor
  • sie ist Organistin und
  • Pianistin und begleitet oft auf Konzerten verschiedene Chöre

Abschluss mit unserer Chorleiterin Betti Fischer

Am 28.09.2013 stand unser letzter Auftritt mit Betti beim 5. Ottfinger Oktoberfest an. Da dies unser letzter Auftritt mit unserer langjährigen Keyboarderin und Chorleiterin war, hatte sich Betti etwas besonderes einfallen lassen. Zunächst ging es mit Fahrgemeinschaften - zum ersten Mal ohne Unterstützung der Eltern - zum Bowling-Center im SI-Haus nach Siegen. Schon hier hatten wir jede Menge Spaß!!!

Danach hieß es dann Rückfahrt ins "Ristorante Fischer", wo wir im Hause unserer Chorleiterin jede Menge leckere Pizza verspeisten. Danach wurde es dann wieder etwas ernster. Es hieß Ansingen im Probenraum. Kurz darauf sammelten wir uns dann in der Turnhalle der Ottfinger Grundschule, in der der Frauenchor das 5. Ottfinger Oktoberfest ausrichtete. Unser Auftritt war gleich zu Beginn nach der Begrüßung durch den Ottfinger Frauenchor. 

Bei der letzten Probe mit Betti am 1. Oktober wurde allen Sängerinnen das Herz schwer. Viele unserer Sängerinnen konnten dann zum Abschluss auch Ihre Tränen nicht mehr zurückhalten. Betti bekam ein Fotoalbum und ein persönlich gestaltetes T-Shirt von ihren "wilden 13" auch sie hatte für alle Aktiven ein kleines Präsent in Petto.

Erste Auftritte mit der neuen Chorleiterin

03.12.2013: Erster Auftritt mit Katharina Kringe bei der Senioren-Advent-Feier der Caritas im Pfarrheim Ottfingen. Nach nur vier Proben mit ihrer neuen Chorleiterin gestalten die Sängerinnen unseres Chores die Adventfeier für die Ottfinger Senioren mit. 

Mit ihren Liedvorträgen "Mitten in der Nacht" und "Die Kinder des Monsieur Mathieu" finden sie guten Anklang bei der Zuhörerschaft.

20.12.2013: An diesem Tag hatte bella musica eine Einladung in das Kreishaus des Kreises Siegen-Wittgenstein erhalten, um mit einem Ständchen die Weihnachtsfeier der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Nachbarkreises mit zu gestalten. Mit den Vorträgen "Die Kinder des Monsieur Mathieu" und "Mitten in der Nacht" konnten sie auch den Landrat Paul Breuer begeistern. Der Ottfinger Vorsitzende von SiWiVokal, Hermann-Josef Peters, dankte den Sängerinnnen und unserer Chorleiterin mit einem kleinen Präsent.

Maybebop im PZ Meggen

09.02.2014: Maybebop-Fans on tour

Wieder einmal besuchten die Maybebop-Fans aus bella musica ihre Idole beim Konzert "Weniger sind mehr" im PZ in Meggen.

Natürlich ließen es sich die Mädels nicht nehmen, nach dem Konzerterlebnis gemeinsam mit Jan, Lukas, Olli und Sebastian ein Beweisfoto zu machen.

06.04.2014: jugend singt am Ostwall in Dortmund

Die Teilnahme an Jugend singt am 6.4.2014 in der Aula am Ostwall in Dortmund hatten sich unsere Sängerinnen bereits 2012 in Oberhausen vorgenommen.

Trotz Wechsel in der Chorleitung wurde dieses Ziel weiterverfolgt.

Leider fielen schon bei den vorherbereitenden Proben durch Erkrankungen, Klausurstress u.ä. immer wieder Sängerinnen aus; dadurch war die Mannschaft eigentlich nie vollständig. Noch kurz vor der Abfahrt mussten wir erfahren, dass weitere Sängerinnen nicht mitfahren konnten. Mit neun Sängerinnen ging es dann nach Dortmund. Die Vorbereitung mit Stellprobe und Einsingen in Dortmund lief dann trotz der Ausfälle außerordentlich gut. Zum ersten Mal trat der Chor in diesem Jahr in der Kategorie A2 (Durchschnittsalter 16 Jahre) an. Auch beim Auftritt konnte "bella musica" die mitgereisten Fans voll überzeugen. Leider sah die Jury dies dann doch nicht ganz so und bewertete die Vorträge mit 16,3 Punkten und einer Silbermedaille. 

Danke an die drei K.s für die tolle Unterstützung.

Am 10.05.2014 sang "bella musica" beim 55. Chorfest der Chorgemeinschaft Wenden, dass vom MGV Schönau-Altenwenden in der Aula der Konrad-Adenauer-Schule ausgerichtet wurde.

Erste Probe mit Sivlia Mohaupt

Am 3. Juni 2014 ist dann die erste Probe mit Silvia Mohaupt:

Silvia Mohaupt

  • Wohnort: Drolshagen-Halbhusten
  • Jahrgang 1971,
  • verheiratet, 3 Kinder,
  • Angestellte im öffentlichen Dienst (Stadt Drolshagen)
  • Abschlussprüfung zur Chorleiterin C3 an der Landesmusikakademie Heeg am 12.01.2014 mit der Note "sehr gut" bestanden
  • Chorleiterin des Projekt-Kinderchores Iseringhausen und des Kinderchores "Happy Voices" aus Hündborn
  • Vizechorleiterin des MGV Iseringhausen 1970 e.V. und des Frauenchores "Cantare" Iseringhausen

Probe-Probe mit Silvia Mohaupt am 13.05.2014

Nachdem Katharina dem Vorsitzenden nach der letzten Probe im April mitgeteilt hatte, dass sie die Chorleitung bei bella musica in naher Zukunft aufgeben möchte, kam Günter bei der Suche nach einer neuen Chorleiterin der Zufall und sein Amt als Kreisgeschäftsführer zur Hilfe. Nach einigen Telefonaten konnte er dann Silvia Mohaupt aus Halbhusten zu einer ersten Probe mit bella musica gewinnen. 

Gespannt gingen dann sowohl die Sängerinnen als auch die Chorleiterin zur ersten Probe. Diese Spannung stellte sich schon während der Schnupper-Probe als völlig unnötig heraus. Wir freuen uns außerordentlich, in so kurzer Zeit eine neue musikalische Leitung für unseren Kinder- und Jugendchor gefunden zu haben. Ab Juni geht es dann mit neuer Chorleiterin in eine neue Zeit.

27.05.2014 letzte Chorprobe mit Katharina Kringe

Die letzte Probe mit Katharina fand am 27.05. im Probenraum statt. Nach kurzem Einsingen und Probe gingen die Aktiven dann zum geselligen Teil bei Kakao und Gebäck über. Katharina dankte allen Aktiven für die schöne Zeit - insbesondere bei Jugend singt. Sie betonte noch einmal, dass sie die Chorleitung bei bella musica gerne fortgeführt habe, aber aus verschiedenen Gründen kürzer treten müsse.

Herbstfest der Kinder- und Jugendchöre in Schönholthausen

26.10.2014

Zum Herbstfest der Kinder- und Jugendchöre im Sängerkreis Bigge-Lenne e.V. hatte in diesem Jahr der Junge Chor Schönholthausen-Ostentrop in die Schützenhalle Schönholthausen eingeladen. Die Anmeldungen der Chöre aus unserem Sängerkreis zu diesem Chorfest der jungen Chöre war mehr als zurückhaltend.

Nachdem sich bei bella musica kurzfristig mehrere Sängerinnen wegen Krankheit und anderer Gründe für diesen Tag abgemeldet hatten, taten wir uns schwer, die weite Anreise quer durch den Kreis Olpe anzutreten, zumal ein Stimmenausgleich innerhalb unseres kleinen Chores immer deutlicher in Frage gestellt war. Auch für Silvia eine schwere Entscheidung, weil es ihr erster öffentlicher Auftritt mit bella musica war und sie extra zur Unterstützung als Pianistin ihre Freundin Sabine migebracht hatte.

Während der Fahrt in den Ostkreis stellte sich dann heraus, dass wir nicht die zu erwartende Sängerinnenzahl erreichen würden. Wir einigten uns dann mit dem Veranstalter darauf, dass unser Chor statt der erwarteten zwei mal zwei Vorträge nur einen Auftritt mit drei Liedvorträgen haben würde. Nach kurzem Einsingen wurden dann "Viva la Vida" in  einem Arrangement von Jens Johannsen, "My Heart Will Go On" in  einem Arrangement von Alan Billingsley und der "Cup Song" von Anna Kendrick aus "Pitch Perfect´s" vorgetragen. Während des Einsingens und beim Auftritt wurde Günter Stock als "erweiterter Notenständer" am Keyboard und am E-Piano benötigt. 

Trotz erschwerter Rahmenbedingungen ein gelungener Auftritt. Klaus Rohrmann, Vorsitzender des Jungen Chores Schönholthausen Ostentrop, bemerkte nach dem Auftritt von bella musica, dass es schade gewesen wäre, wenn diese tollen Liedvorträge ausgefallen wären. Für Silvia gab es noch einmal einen Extra-Applaus für den ersten Auftritt mit den Ottfingern.

Neuer gemeinsamer Weg mit den Möllmicker Chören?

Ende Dezember 2014 - Anfang 2015 wagten die Ottfinger Chöre gemeinsam mit den Möllmicker Chören ein Experiment:

Es wurde versucht, "bella musica" mit dem Jugendchor der Möllmicker Chöre gemeinsam proben und auftreten zu lassen. Die Chorleitung übernahm zunächst Thomas Bröcher, da sich Silvia Mohaupt nicht in der Lage sah, neben ihrer Berufstätigkeit, ihrer Familie und ihrer weiteren Verpflichtungen als Chorleitin in anderen Chören noch einen Jugendchor zu leiten, der zudem in Vorbereitung zum Meisterchor war.

Das Experiment lief zunächst mit wöchentlich später monatlich wechselnden Proben in Ottfingen und Möllmicke gut an, wurde jedoch nach einer halbjährigen Probephase wieder aufgegeben.

Bettina Fischer übernimmt wieder die Chorleitung bei "bella musica"

Da die Sängerinnen aus "bella musica" auch weiterhin in einem Jugendchor singen wollten und Bettina Fischer nach Abschluss ihres Studiums wieder regelmäßig in Ottfingen war, wurde zunächst weiter mit der neuen, alten Chorleiterin geprobt.

11.09.2016 Wieder Live in den Fabrikskes

Beginn der Chorkonzerte war um 15:00 Uhr mit Eröffnung durch Schirmherr Bürgermeister Bernd Clemens sowie Museumsleiterin Monika Löcken.

Nachdem "bella musica", der Kinder- und Jugendchor der Ottfinger Chöre e.V., auf der Bühne  im Rohstoffmagazin Aufstellung genommen hatte, begrüßte Museumsleiterin Monika Löcken den Schrimherren Bernd Clemens, alle Gäste und besonders die beteiligten Chöre "bella musica", "chorios", Choryfeen und den Männerchor "Frohsinn".

Zum Auftakt des Chorfestivals übernahm "bella musica" unter der Leitung von Bettina Fischer mit "Flashlight" aus dem Film Pitch Perfect. Es folgte "Wie kann es sein" von den Wise Guys. Zum Abschluss ihres Vortrages begeisterten die Ottfinger Mädels mit dem Enya-Song "Adiemus".

1. Ottfinger Choradvent am 17.12.2016

Der Erlös aus dem Ottfinger Choradvent kam zu gleichen Teilen der Jugendarbeit in den Ottfinger Chören und der Zukunfts-Werkstatt-Ottfingen zu Gute.

Zum Ende der Vorabendmesse zum 4. Advent lud Pastor Jörg Kutrieb die Gottesdienstbesucher ein, für das anschließende kirchenmusikalische Konzert der Ottfinger Chöre in der Kirche zu bleiben, zu dem die Ottfinger Chöre mit ihren Chören Kinder der Möllmicker und Ottfinger Chöre, "bella musica", Frauenchor, Stimmwerk, VocalArt und der Männerchor "Frohsinn" eingeladen hatten.

Unser Kinder- und Jugendchor “bella musica” ließ "Let my light shine bright", ein  traditionelles Spiritual im Satz Lorenz Maierhofer, "Engel singen Jubellieder" ein traditionelles französisches Lied, ebenfalls im Satz von Lorenz Maierhofer sowie "Down in Bethlehem", Text und Musik: Lorenz Maierhofer, erklingen.